Der Umwelt zuliebe: CO2 sparen

Am 30.10.2019 war Herr Bauer bei uns. Er hat uns viel über die Umwelt erklärt.
Wenn sich zu viel CO2 in der Atmosphäre absetzt, gehen die Atmosphärenklappen nicht mehr auf. Das kann dazu führen, dass auf der Erde KEIN Leben mehr möglich ist, weil es zu heiß wird. Dazu schmilzt der Nord- und Südpol. Der Meeresspiegel steigt und viele Länder werden überflutet. In anderen Teilen der Welt entsteht mehr Wüste, denn dort regnet es nicht mehr.
ABER: Das muss nicht passieren, wenn alle CO2 sparen. Man muss einfach nicht so viel Auto fahren, sondern auch einmal zu Fuß oder mit dem Rad fahren. Mit Zug und Bus fahren ist auch viel besser. Das meiste CO2 verbraucht das Flugzeug.
Es muss aber auch Energie gespart werden - und das ist ganz leicht:
•    Das Licht ausschalten, wenn man nicht im Zimmer ist.
•    Sich eine Steckdosenleiste anschaffen und alle Geräte über Nacht damit ausschalten.
•    Weniger am PC, Laptop, Smartphone oder auf der Konsole spielen.
Bei den Lebensmitteln kann man auch CO2 sparen:
•    Lebensmittel aus Deutschland kaufen. Man muss nicht ja nicht Erdbeeren aus Afrika kaufen.
•    Die Erdbeeren muss man auch nicht Weihnachten kaufen. Man sollte besser nach Jahreszeit kaufen, das bedeutet im Herbst Nüsse, Kürbisse, Kartoffeln oder Kohl essen.
•    Rindfleisch sollte man ganz vermeiden, weil die Kühe Methan abgeben, das pupsen und rülpsen die Kühe aus.
Das war sehr interessant.
Am Ende haben wir noch ein Spiel gespielt. Amelie sollte in einem Korb Essenskärtchen legen und zwar, das Essen für einen ganzen Tag. Sie legte folgende Sachen in den Korb: für morgens ein Marmeladenbrot, zur Schule ein Käsebrot, mittags Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Erbsen und Möhren, für abends etwas Cornflakes und zwischendurch einen Schokoriegel. Auf der CO2 Waage mussten wir 21 große und einen kleinen Holzklotz legen. Das war ein mittelmäßig gutes Ergebnis.
Der CO2 Gehalt für die Herstellung eines Burgers mit Pommes ist genauso hoch wie der Kauf von 84 Äpfeln aus Deutschland!!!

Alle hatten viel Spaß und haben viel gelernt. Ich werde in Zukunft mehr darauf achten. Leider war es viel zu schnell zu Ende und Herr Bauer musste gehen.
Vielen Dank, Herr Bauer!

Text von Nila

fotos_schever_co2_2019_01.JPG
fotos_schever_co2_2019_02.JPG
fotos_schever_co2_2019_03.JPG
fotos_schever_co2_2019_04.JPG
fotos_schever_co2_2019_05.JPG
fotos_schever_co2_2019_06.JPG
fotos_schever_co2_2019_07.JPG
fotos_schever_co2_2019_08.JPG
fotos_schever_co2_2019_09.JPG
fotos_schever_co2_2019_10.JPG
fotos_schever_co2_2019_11.JPG
fotos_schever_co2_2019_12.JPG
fotos_schever_co2_2019_13.JPG
fotos_schever_co2_2019_14.JPG
fotos_schever_co2_2019_15.JPG
fotos_schever_co2_2019_16.JPG
fotos_schever_co2_2019_17.JPG
fotos_schever_co2_2019_18.JPG
fotos_schever_co2_2019_19.JPG

zurück zu den Klassenaktionen
zurück zur Startseite
zurück zu den Nachhaltigkeits- Aktionen